Die Schwarzen Grafen

Die Schwarzen Grafen

Die Hammerherren waren die Besitzer der Sensenwerke. Sie waren hoch angesehen und sehr wohlhabend. Aber sie arbeiteten auch jeden Tag im Sensenhammer, wurden bei dieser Arbeit schwarz und bald nannte man sie liebevoll, die Schwarzen Grafen. Sie lebten feudal in ihren Herrenhäusern, entwickelten ihre eigene Standestracht, die Hammerherrentracht, und waren Bürger von Welt. Sie liebten das Außergewöhnliche. Hatten Freude an schönen Gewändern, kostbaren Hausrat, wertvollen Waffen, an den neuesten Erfindungen, künstlerischen Handarbeiten und exotischen Pflanzen. Feudal lebten auch die Besitzer des Sensenwerkes Schmiedleithen, die Geschwister Zeitlinger, in ihren Herrenhäusern. Im herrschaftlichen Sterngarten gediehen in Orangerien Zitrusfrüchte und andere mediterrane Köstlichkeiten. Mit der Mechanisierung der Landwirtschaft verlor die Zunft der Sensenschmiede an Bedeutung. Da und dort entlang der Eisenstraße, erinnern ihre Herrenhäuser und Werksanlagen an ihre große Vergangenheit. Nirgendwo besser, als hier in der Schmiedleithen.

Nächste Veranstaltungen

 

Samstag 11. Mai 2019
Raritäten-Pflanzenmarkt

mehr Info...

 

Samstag 13. Juli 2019
„Steyr-Daimler-Puch“ Treffen

mehr Info...

 

Sonntag 14. Juli 2019
Hammerschmied Fest

mehr Info...


Verein d´Hammerschmied

Schmiedleithen 7
A-4592 Leonstein

Ausstellung geöffnet!
Sonn- und Feiertag
Mai bis Oktober
10 – 17 Uhr.

Telefon 0650/220 609 4
hammerschmied@aon.at

 Anreise / Anfahrtplan

Puch Treffen 2018

Freilichtmuseum Schmiedleithen